Cato sagt DANKE WORPSWEDE!


Es gibt Orte auf dieser Welt, die eine ganz eigene Magie ausstrahlen und denen übernatürliche Kräfte nachgesagt werden - Denken wir doch nur an den Wallfahrtsort Lourdes, die Megalithen in Stonehengen oder "Eckis Frittenschmiere" in Castrop-Rauxel. Doch all´diese bekannten Fleckchen wischt WORPSWEDE mit der linke Arschbacke von der Landkarte - HIER im niedersächsischem Teufelsmoor werden wahre Wunder vollbracht, Wasser in Cocktails und nicht-Tänzer in fleischgewordene Hüpfburgen verwandelt.

Grund genug für ein paar Danksagungen von ganz tief innen Drinnen: Ein liebevoll-catologisches Gracias geht an alle Organisatoren und Helfer, die solch großartige Events wie die Mega-Vatertagssause und das 48. OPEN-AIR Worpswede organisieren, allen Freunden, Fans, Foto- und Videographen, alle die wir vergessen haben UND selbstredend allen Mit-Musikern auf der Bühne - Das war alles ganz großes Kino was man da zu hören und sehen bekam (Einen ganz lieben Gruß an dieser Stelle an Angelika Stelter und Sam Rockalot - Wer sich mal von echten Vollblutmuckern ganz easy-peasy in die Flower-Power-Ära beamen lassen möchte, dem sei zu 100% dieses dynamische Blumenkinder-Duo an´s Herz gelegt!) Nicht zu vergessen so großartige Darbietungen musikalischer Schlagerperlen, gespielt von den einzigartigen "Amarillo Allstars" (Danke auch dafür das Ihr Euch nicht für den Bandnamen "Rex Dildo & die Koma-Cowboys" entschieden habt). Und last but not least geht unser hochprozentigster Chapeau! natürlich an unsere Managerin Petra Meinken-Wicht von Band-Booking - (Es ist nicht immer leicht mit uns - Aber irgend jemand MUSS diesen Job nunmal machen ;-))

So - und nun heißt es wieder :"Nur schnell keine Zeit verlieren" - Der nächste Gig vor der verdienten Sommerpause kratzt schon an der Bühnentür...in diesem Sinne RINJEROCKT!

Empfohlene Einträge